Follow Us:

Arne Jacobsen - achtgrad
Seinen Durchbruch hatte Arne Jacobsen Anfang der 1950er Jahre mit dem 3101 Stuhl, der Ameise, die er für Fitz Hansen entwarf. Kurz darauf folgte der 3107 und weitere Ausführungen.
Arne Jacobsen, Fritz Hansen, 3107 Stuhl, 3107 Chair, Teak Hansen Chair, Oak Chair, Jacobsen Chair, Danish Design, Midcentury Modern, Post War Modern, Modernist, Modernism, Scandinavian Modern, Danish Chair, Made in Denmark, Design Chair, Design Stuhl,
648
post-template-default,single,single-post,postid-648,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.8.1,side_area_slide_with_content,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Arne Jacobsen

Der Stuhl mit Namen 3107 ist ein Entwurf des bekannten Architekten und Designer Arne Jacobsen. Doch erst war der 3101 Stuhl oder“Die Ameise“. Das amerikanische Designer Ehepaar Charles und Ray Eames hatte Mitte der 1940er Jahre damit begonnen mit Schichtholz zu experimentieren und unter anderem auch Stühle entworfen. Inspiriert durch diese Entwürfe baute Arne Jacobsen zu Beginn der 1950er Jahre darauf auf und entwarf „Die Ameise“. Sein erster Auftrag waren 140 Stühle für die Kantine eines dänischen Unternehmens, doch die Firma Fritz Hansen, an die er sich mit diesem Auftrag wandte, entschied erst ab einer Stückzahl von 300 Stühlen zu produzieren. Arne Jacobsen sicherte Fritz Hansen zu, die verbleibenden 160 Stühle selbst zu kaufen, falls sie nicht verkauft würden.  Heute kaum vorstellbar das eine Ikone des Designs diesen Anfang nahm, zeigt aber auch das man an seine Sache glauben muß 🙂 Die Ameise war einer der ersten Stühle aus nur einem Stück Schichtholz und wurde ein Erfolg. Jacobsen entwarf verschiedene Modelle aus der Serie 7 unter anderem auch das Modell 3107, das zum Verkaufsschlager avancierte. Der Stuhl wurde in Schulen, Universitäten, Behörden, Kirchen oder Krankenhäusern eingesetzt. Er war komfortabel und durch die Möglichkeit ihn zu stapeln vielseitig einsetzbar. Es gibt ihn in Natur, mit Lasur oder aber lackiert. Mit Stoff oder Leder bezogen, mit und ohne Armlehnen. Als normalen Stuhl, mit einem Büro Untergestell auf Rollen und sogar als Barhocker. Die Variationen scheinen unendlich…